Vogelzählung an der IGS

Vom 10. bis 15. Januar rief der NABU zur diesjährigen „Schulstunde der Wintervögel“ auf, an der im Rahmen der „Stunde der Wintervögel“, die dieses Jahr zum 12. Mal stattfand, auch Schulklassen teilnehmen konnten. So versammelten sich die Klassen 5a, 5b, 5d, der Kurs „Ökologie und Naturwissenschaften“ der Jahrgangsstufe 6 und die AG „Umwelt und Schulgarten“ zu unterschiedlichen Zeitpunkten rund um das Schulgebäude 1, mit Ferngläsern und Zählkarten ausgestattet, um die Vögel zu bestimmen und deren Anzahl zu erfassen. Viel Geduld und vor allem Ruhe waren gefragt! Die Schüler wurden durchaus mit interessanten Beobachtungen belohnt. So ließen sich neben den üblichen Verdächtigen, wie Haussperlingen, Amseln, Rotkehlchen, Kohl- und Blaumeisen auch Spechte (Bunt-, Grün- und Schwarzspechte!), Buchfinken, Zaunkönige, Kernbeißer und ein Mäusebussard sehen. Insgesamt konnten wir 19 verschiedene Vogelarten entdecken!

gruenfink

Auf Platz 1 mit insgesamt 9 Exemplaren, ist an der IGS dieses Jahr der Grünfink gelandet.
Dies ist besonders erfreulich, litten die Grünfinken doch in den vergangenen Jahren verstärkt unter einer von einzelligen Krankheitserregern, den Trichomonaden ausgelösten Epidemie, was zu vielen Todesfällen führte.
Die Blaumeisen, die sich bei unserer Zählung bei 6 Exemplaren mit Haussperling und Staren den dritten Platz teilen, konnten sich vom Blaumeisensterben der letzten beiden Jahre ebenfalls deutlich erholen und sind zahlenmäßig fast wieder so stark vertreten wie zuvor.
Ob diese positiven Entwicklungen anhalten, wird sich möglicherweise bei der „Stunde der Gartenvögel“ am zweiten Mai-Wochenende abzeichnen.
Deutschlandweite Ergebnisse der Aktion findet man unter https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/stunde-der-wintervoegel/ergebnisse/21784.html

A. Alve

 

Bildquelle: https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/voegel/portraets/gruenfink/