In der 5., 7. und 9. bzw. 10., 11. und 12. Klassenstufe finden an unserer Schule Klassen- bzw. Studienfahrten statt.

a) Im Vorfeld dieser Fahrten informieren wir unsere Eltern / Erziehungsberechtigten über Ziele, Dauer und Kosten dieser Fahrt. Um die Klassenreise rechtsverbindlich buchen zu können, müssen alle Eltern bzw. Erziehungsberechtigte eine Einverständniserklärung unterschreiben, die die Teilnahme ihres Kindes bestätigt. Mit dieser verbindlichen Anmeldung können nun anfallende Kosten kalkuliert werden. Sollte eine Schülerin / ein Schüler an der Fahrt nicht teilnehmen können, müssen Eltern / Erziehungsberechtigte unabwendbare Kosten übernehmen. Deshalb sollten Sie sich an dem Informationsabend bei der Klassenleitung oder bei der Lehrkraft, die die Klassenfahrt organisiert, informieren, ob eine Reiserücktrittsversicherung privat abgeschlossen werden muss.


b) Keine Haftung bei Verlust von Wertgegenstände
Verlieren oder vergessen Schüler*Innen Kleidungsstücke, Turnbeutel,…. so werden diese entweder an einem Kleiderhaken im entsprechenden Flur ausgehängt oder beim Hausmeister abgegeben.
Gefundene Schulbücher, Hefte, Schmuck etc. werden beim Hausmeister bzw. im Sekretariat abgegeben und können dort abgeholt werden.
Der Gebrauch von iPods, MP3-Playern, Smart Watches, PSP- und sonstigen Spielkonsolen etc. ist im Schulhaus bzw. auf dem Schulgelände im Gebäude 1 vollkommen untersagt; im Gebäude 2 gelten die in der Hausordnung benannten Ausnahmeregelungen.


Wir möchten Sie ausdrücklich nochmals darauf hinweisen, dass die Schule für den Verlust von Wertgegenständen keinerlei Haftung übernehmen kann!
Deshalb bitten wir Sie, Ihrem Kind keine wertvollen Gegenstände mitzugeben.